Programm

Zielgruppen

Planer für Gebäude und Technische Ausrüstungen | Sonderfachplaner | Bauausführende | Bauträgervertreter | Anwender aus Industrie, Wirtschaft, Verwaltung, Alten- und Krankenpflege

Experten aus Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen

Vertreter von Kommunalen Einrichtungen, Bundes- und Landesministerien, Berufsgenossenschaften, Verbänden wie DStGB und LKT, Versicherern sowie Kranken- und Gesundheitskassen

 

ZeitVortragstitelReferentFirma/Institutuion
Mittwoch, 13. September 2017
9.00 UhrAnmeldung
10.00 UhrGrußworte IProf. Conrad VölkerWBA | Bauhaus-Universität
Grußworte IILiTG - Deutsche Lichttechnische Gesellschaft
Grußworte IIIDr. Watermann KAN - Kommission Arbeitsschutz und Normung
Grußworte IVDieter LangDIN FNL 27
10.20 UhrEinführungsvortragUlf Greiner Maiö. b. u. v. Sachverständiger für Lichttechnik und Honorare; Halle/ Weimar

Übersichtsvorträge

10.40 UhrBeyond our eyes: the non-visual impact of lightProf. Christian CajochenUniversität Basel
11.05 UhrStand der internationalen Forschung - Abstract zum DIN Expertenforum 2017Prof. Herbert PlischkeHochschule München
11.30 Uhr
Kaffeepause
11.55 UhrBiodynamisches Licht und dessen Lichtwirkungen auf Menschen - eine Literaturstudie der letzten Jahre - Streifzug durch die Forschung von 2007 bis heuteSebastian BeckTechnische Universität Darmstadt
12.15 UhrVisuelle Leistungen, emotionalle und nicht - visuelle Wirkungen - die Grundsälen der zukünftigen BeleuchtungstechnikProf. Tran Quoc KhanhTechnische Universität Darmstadt
12.40 UhrAktueller Stand der Normung zu nicht-visuelle Wirkungen von Licht auf MenschenDieter LangLedvance GmbH
FNL 27
13.05 Uhr
Mittagspause

Erfahrung trifft Anwendung

14.05 UhrHuman Centric Lighting – von „Marketingsprech“ und „Praxisrelevanz“Prof. Mathias Wambsganß
Hochschule Rosenheim
14.30 UhrDynamik des Tageslichts als Zeitgeber für circadiane Wirkungen - spektrale und räumliche Variabilitäten in Abhängigkeit von Wetter und UhrzeitProf. Gunther SeckmeyerInstitute for Meteorology and Climatology University of Hannover
14.55 UhrZur Entwicklung der Tageslichtbelichtung im Schulbau – gesundheitliche Motive und architektonische KonzepteDr. Renate HammerArchitektin, Büro buildung – research, Wien, Österreich
15.20 UhrIntegration von Intelligenz und HCL in WohnraumbeleuchtungSilke Appelhanslichtforum nrw, Arnsberg
15.45 Uhr
Kaffeepause
16.05 UhrHuman Centric Lighting in der ProduktionOliver StefaniFraunhofer IAO, Stuttgart
16.30 UhrWie kann man Normen wie EN 12464 mit neuen „Lichtqualitäten“ vereinbaren?Peter DehoffZUMTOBEL, Dornbirn, Österreich; licht.de
16.55 UhrColor Tuneable Light Engine with high color quality and enhanced melanopic Efficacy - Ergebnisse im BMBF-Projekt InnoSysElmar BaurOSRAM, Regensberg
17.20 Uhr
Ende 1. Tag
19.30 UhrAbendveranstaltung
Donnerstag, 14. September 2017
ca. 8.30 UhrBeginn

WORKSHOPS

(parallel und max. 2h)
WORKSHOP A für (Tages-) Lichtplanende und ArchitektInnen: Tageslicht in der Architektur und unter den Aspekten biologischer WirkungenJohannes Zauner

Prof. Mathias Wambsganß

Dr. Renate Hammer
Ingenieur, Hochschule München

Hochschule Rosenheim

Architektin, Büro buildung – research, Wien, Österreich
WORKSHOP B für Lichtplanende und AnwenderInnen: "Lichtqualität" = neue Planungsansätze für „Gutes Licht“ und wie Chancen und Risiken dazu für Planer und Anwender in der Praxis abgewogen werden solltenPeter Dehoff

Ulf Greiner Mai
ZUMTOBEL, Dornbirn, Österreich; licht.de

ö. b. u. v. Sachverständiger für Lichttechnik, Halle/ Weimar
10.00 Uhr
Kaffeepause
10.30 Uhr

Produktschau für AnwenderInnen und PlanerInnen


- Firmenpräsentationen mit Blitzvorträgen

Postersession

Moderation Mathias NiedlingTechnische Universität Berlin
11.30 UhrAuswertung der WORKSHOPS und Diskussion zu den WEIMARER THESEN 2017
12.00 Uhr
Mittagspause

Forschung trifft Anwendung

13.00 UhrWirkungen von Beleuchtungsstärken und Farbtemperaturen auf die emotionale Komponente von HCL - Literaturrecherche und visuelle ExperimenteDr. BodrogiTechnische Universität Darmstadt
13.25 UhrNicht - Visuelle Beleuchtungswirkung auf Melatonin, Schlafqualität und Wohlbefinden in Wellnesshotels - eine feldexperimentelle randomisierte KontrollgruppenstudieProf. Sebastian SchniederInstitut für experimentelle Psychophysiologie, Düsseldorf
13.50 Uhr Spektrenoptimierung für melanopsin relevante WirkungenDr. Sebastian KnocheTRILUX, Arnsberg

Anwendung trifft Planungswirklichkeit

14.15 UhrAbgrenzungen von HCL und biologisch wirksamer Beleuchtung für Lichtplanende - Impulse zu Haftungsfragen aus Sicht eines lichttechnischen PathologenUlf Greiner Maiö. b. u. v. Sachverständiger für Lichttechnik und Honorare; Halle/ Weimar
14.40 Uhr
Kaffeepause

Abschlussdiskussion

15.10 UhrWarum sich die Mehranschaffungen für Human Centric Lighting für alle lohnen könnten
PRO und KONTRA im PODIUM / WEIMARER THESEN
alle Referenten u. a.
16.00 UhrSchlusswort/ Verabschiedung
Ende 2. Tag
Print Friendly, PDF & Email